COACHING

Am Boden bleiben oder abheben: Leben Sie Ihr Potenzial?

Photo

Abheben oder unten bleiben? – Die Coachingmethode »Ballonfahrt«

Susanne Webers Ausbildungen sind bekannt für ihre Praxisnähe und die Wirksamkeit ihrer Coaching-Methoden. Eine davon ist die »Ballonfahrt«: Als Coach arbeiten Sie mit Ihrem Coachee die Wirkfaktoren im Veränderungsprozess heraus. Auf eine so anschauliche und eingängige Weise, dass sich der klärende Effekt bereits während der Coaching-Sitzung einstellt und zu nachhaltigen Entscheidungen aktiviert.

Mit der Methode werden Schritt für Schritt positive und negative Wirkfaktoren reflektiert.

1. Im ersten Schritt werden die Faktoren aufgelistet, die eine positive Wirkung haben und für einen Auftrieb sorgen.

2. Im zweiten Schritt werden die Ressourcen reflektiert, die das ganze Vorhaben nach vorne bringen können.

3. Im dritten Schritt werden die Faktoren reflektiert, die bremsend wirken.

4. Im vierten Schritt werden Strategien entwickelt, wie der Ballon am besten zum Abheben kommt. Idealerweise folgt danach ein konkreter Umsetzungsplan mit Zielformulierungen. Dieser Schritt wird von den meisten Coachees als zutiefst klärend und hilfreich empfunden.

Die »Ballonfahrt« ist eine von zahlreichen Methoden, mit denen Sie Kollegen, Mitarbeiter – und sich selbst – in einen reflektierenden Prozess führen können. Durch die genaue Betrachtung aller Faktoren und deren Aufteilung in »positiv« und »negativ« ermöglichen Sie Veränderung. Denn ist das nicht eine der wichtigsten Fragen, die wir uns auf unserem Weg immer wieder stellen sollten: Stärkt es mich oder schwächt es mich? Die Antworten auf diese Frage bringen Licht in Entscheidungssituationen und aktivieren Handlungsressourcen.

Wenn Sie den Ballon an der Flipchart bildnerisch darstellen, fällt es dem Coachee noch leichter, sich auf seine stärkenden Faktoren zu fokussieren. Als Inspiration hier das Bild von Monique Meier; es entstand in der 26. Coachingausbildung von susanne weber kommunikationsmanagement:

Anregungen, Kommentare oder Fragen?

Haben Sie Anregungen, Fragen oder würden Sie gerne einen persönlichen Kommentar zum obigen Beitrag abgeben? Dann schreiben Sie uns >>>

Zur Übersicht